Seite wählen

Sanieren statt kassieren

Jetzt unterstützen! Kein ökologischer Supergau in Godenau!

Unser Spendenkonto:

Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal

DE56 2789 3760 1038 6696 00

Volksbank Seesen

belastetes Material in Tonnen

Fahrten über 5 Jahre alle 10 Min.

Unsere aktuellen News von Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Monate her

Hallo Gemeinde,
es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“: Unser jahrelanges Engagement hat sich gelohnt🤩🤩🤩

Am 29.11.23 fand in Hannover eine Sitzung des Petitionsausschusses des Niedersächsischen Landtags statt. Unsere Petition aus dem Jahr 2020 war in dieser Sitzung der einzige Tagesordnungspunkt, der öffentlich war. Der Ausschuss befragte des Altlasten-Experten des Niedersächsischen Umweltministeriums, Herrn Dr. Kallert, zum aktuellen Sachstand beim Sanierungsplan „Desdemona“.
Er teilte den Abgeordneten mit, dass Ihn der Landkreis Hildesheim, als Genehmigungsbehörde, über die Ergebnisse der letzten Gutachten informiert hätte.
Darüber hinaus hätte der Landkreis mitgeteilt, dass der Sanierungsplan, aufgrund der Ergebnisse der Gutachten, nicht genehmigt würde. Dr. Kallert führte weiterhin aus, dass sowohl er, als auch das Landesbergamt, keine Maßnahmen gegen diese Entscheidung ergreifen würden, da auch sie die Schlussfolgerungen der Gutachter teilen. Kurz Zusammengefasst heißt das: Der 8. Berg kommt nicht und unser jahrelanges Engagement hat sich gelohnt. Viele von uns werden sicherlich noch ein paar Tage brauchen, bis wir alle die Tragweite dieser guten Nachrichten realisiert haben. Wir freuen uns riesig über unseren Erfolg.🙃🙃🙃

Wir möchten allen, die uns auf vielfältige Art und Weise unterstützt haben, vielen Dank, sagen.🥰🥰🥰
Auch gilt unser Dank denjenigen, die an unserem Vorhaben gezweifelt haben. Das war ebenfalls für uns ein positiver Ansporn.👍👍

Die Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal wird sich jetzt nicht auflösen. Durch die Arbeit sind so viele Themen in Zusammenhang mit Desdemona hochgekommen, dass es dort noch das eine oder andere zu bearbeiten gibt. Auch werden wir das Gelände weiterhin im Auge behalten.🧐🧐

Jetzt ist aber erstmal Zeit zum Feiern und Entspannen. Im neuen Jahr geht es dann weiter.🥳🥳🥳
Liebe Grüße an euch alle!
... MehrSee Less

Hallo Gemeinde,
es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“: Unser jahrelanges Engagement hat sich gelohnt🤩🤩🤩

Am 29.11.23 fand in Hannover eine Sitzung des Petitionsausschusses des Niedersächsischen Landtags statt. Unsere Petition aus dem Jahr 2020 war in dieser Sitzung der einzige Tagesordnungspunkt, der öffentlich war. Der Ausschuss befragte des Altlasten-Experten des Niedersächsischen Umweltministeriums, Herrn Dr. Kallert, zum aktuellen Sachstand beim Sanierungsplan „Desdemona“.  
Er teilte den Abgeordneten mit, dass Ihn der Landkreis Hildesheim, als Genehmigungsbehörde, über die Ergebnisse der letzten Gutachten informiert hätte. 
Darüber hinaus hätte der Landkreis mitgeteilt, dass der Sanierungsplan, aufgrund der Ergebnisse der Gutachten, nicht genehmigt würde. Dr. Kallert führte weiterhin aus, dass sowohl er, als auch das Landesbergamt, keine Maßnahmen gegen diese Entscheidung ergreifen würden, da auch sie die Schlussfolgerungen der Gutachter teilen. Kurz Zusammengefasst heißt das: Der 8. Berg kommt nicht und unser jahrelanges Engagement hat sich gelohnt. Viele von uns werden sicherlich noch ein paar Tage brauchen, bis wir alle die Tragweite dieser guten Nachrichten realisiert haben.  Wir freuen uns riesig über unseren Erfolg.🙃🙃🙃

Wir möchten allen, die uns auf vielfältige Art und Weise unterstützt haben, vielen Dank, sagen.🥰🥰🥰
Auch gilt unser Dank denjenigen, die an unserem Vorhaben gezweifelt haben. Das war ebenfalls für uns ein positiver Ansporn.👍👍

Die Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal wird sich jetzt nicht auflösen. Durch die Arbeit sind so viele Themen in Zusammenhang mit Desdemona hochgekommen, dass es dort noch das eine oder andere zu bearbeiten gibt. Auch werden wir das Gelände weiterhin im Auge behalten.🧐🧐

Jetzt ist aber erstmal Zeit zum Feiern und Entspannen. Im neuen Jahr geht es dann weiter.🥳🥳🥳
Liebe Grüße an euch alle!

Auf Facebook kommentieren

Herzlichen Glückwunsch. Respekt und Danke für den super Einsatz 👍🍀🥳

Gratuliere 👍

Was für tolle Nachrichten! Danke für euren unermüdlichen Einsatz!

DANKE für euer intensives Engagement! Die Halde wäre wirklich ein Alptraum geworden. Wir haben euch sehr gerne unterstützt und tun es auch gerne weiter 😃

Super!

Herzlichen Dank für Euren Einsatz! Da sieht man doch,was die Einigkeit der Wille und die gemeinsame Arbeit bewirken können.nochmals DANKE!!

God save the queen😍❤️

View more comments

4 Monate her

!!!Klarstellung zum aktuellen Stand beim Thema „Sanierungsplan Desdemona“!!!
Da bei vielen Menschen, durch die Berichterstattung in den Medien, der Eindruck entstanden ist, dass der „Sanierungsplan Desdemona“ sich erledigt hat, möchten wir von der Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal folgendes klarstellen:
• Die Abstimmung im Umweltausschuss des Kreistages war der erste Schritt.
• Die nächste Abstimmung zu dem Antrag findet am 20.11.2023 im Kreisausschuss des Kreistages statt. Diese Sitzung ist nicht öffentlich. Erst danach kann die Verwaltung des Landkreises den Antrag ablehnen bzw. den Antragsteller auffordern, den Antrag zurück zu ziehen.
• Theoretisch könnte nach dem 20.11.2023 auch das Umweltministerium, als vorgesetzte Behörde, den Landkreis Hildesheim anweisen, den Sanierungsplan zu genehmigen. So eine Vorgehensweise hätte dann aber eine Klage gegen die Genehmigung sowohl durch die Bürgerinitiative (wir sind Träger öffentlicher Belange) als auch durch direkt betroffene Anwohner, zur Folge. Erfahrungsgemäß dauern solche Rechtsstreitigkeiten vor dem Verwaltungsgericht 3-5 Jahre.
• Die aktuell vorliegenden Gutachten sind aber eindeutig. Die beantragte Sanierung durch Aufschüttung eines „8. Berges“ im Leinetal wäre nicht zielführend.

Wir müssen uns also noch ein paar wenige Wochen gedulden, bevor wir feiern können.
... MehrSee Less

!!!Klarstellung zum aktuellen Stand beim Thema „Sanierungsplan Desdemona“!!!
Da bei vielen Menschen, durch die Berichterstattung in den Medien, der Eindruck entstanden ist, dass der „Sanierungsplan Desdemona“ sich erledigt hat, möchten wir von der Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal folgendes klarstellen:
• Die Abstimmung im Umweltausschuss des Kreistages war der erste Schritt.
• Die nächste Abstimmung zu dem Antrag findet am 20.11.2023 im Kreisausschuss des Kreistages statt. Diese Sitzung ist nicht öffentlich. Erst danach kann die Verwaltung des Landkreises den Antrag ablehnen bzw. den Antragsteller auffordern, den Antrag zurück zu ziehen. 
• Theoretisch könnte nach dem 20.11.2023 auch das Umweltministerium, als vorgesetzte Behörde, den Landkreis Hildesheim anweisen, den Sanierungsplan zu genehmigen. So eine Vorgehensweise hätte dann aber eine Klage gegen die Genehmigung sowohl durch die Bürgerinitiative (wir sind Träger öffentlicher Belange) als auch durch direkt betroffene Anwohner, zur Folge. Erfahrungsgemäß dauern solche Rechtsstreitigkeiten vor dem Verwaltungsgericht 3-5 Jahre. 
• Die aktuell vorliegenden Gutachten sind aber eindeutig. Die beantragte Sanierung durch Aufschüttung eines „8. Berges“ im Leinetal wäre nicht zielführend. 

Wir müssen uns also noch ein paar wenige Wochen gedulden, bevor wir feiern können.

Auf Facebook kommentieren

Danke für die Aufklärung. Der Dank für euren Einsatz bleibt aber bestehen 😉

✊️✊️🙏🙏

…für den letzten Schritt 🤞🤞✊✊

4 Monate her

... MehrSee Less

4 Monate her

Es gibt freudige Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:

Große Erleichterung bei der Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal:
Der Umweltausschuss des Kreistages hat in seiner Sitzung am 12.10.2023, einstimmig, der Ablehnung des Sanierungsplans „Desdemona“ zugestimmt. Damit bleibt es also bei 7 Bergen rund um Alfeld. 🥳🥳
Die vorliegenden Gutachten kamen eindeutig zu dem Ergebnis, dass die beantragte Sanierung keinen Effekt gehabt hätte.

Jede andere Entscheidung hätte in einem jahrelangen Rechtsstreit, geführt von einzelnen Anwohnern und der Bürgerinitiative, geendet. 😎
Was auf der Sitzung in Hildesheim nicht geklärt wurde, ist wie es mit dem Standort, der immer noch eine Altlast ist, weitergeht. Wie und wann dazu alle Fragen geklärt sind, bleibt abzuwarten.

Aktuell freuen wir uns über den Erfolg. 🤩🤩
Wir wären aber nie so weit gekommen, wenn uns nicht ganz viele Menschen mit Rat und Tat unterstützt hätten. Dafür ganz lieben Dank.🥰🥰

Unsere Arbeit ist noch nicht beendet. Im Kreisausschuss und -tag wird das Thema noch auf der Tagesordnung stehen. Außerdem wird am 15.11.23 unsere erfolgreiche Petition abschließend im Petitionsausschuss in Hannover beraten.

Was bleibt ist ein schaler Beigeschmack. Wenn engagierte Menschen nicht diese BI gegründet hätten, würden wahrscheinlich schon seit 1-2 Jahren die LKW-Kolonnen den 8.Berg aufschütten.

Wir sagen noch einmal DANKE für die Unterstützung und wünschen ein schönes Wochenende! Eure BI
... MehrSee Less

Es gibt freudige Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:

Große Erleichterung bei der Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal: 
Der Umweltausschuss des Kreistages hat in seiner Sitzung am 12.10.2023, einstimmig, der Ablehnung des Sanierungsplans „Desdemona“ zugestimmt. Damit bleibt es also bei 7 Bergen rund um Alfeld. 🥳🥳
Die vorliegenden Gutachten kamen eindeutig zu dem Ergebnis, dass die beantragte Sanierung keinen Effekt gehabt hätte.

Jede andere Entscheidung hätte in einem jahrelangen Rechtsstreit, geführt von einzelnen Anwohnern und der Bürgerinitiative, geendet. 😎
Was auf der Sitzung in Hildesheim nicht geklärt wurde, ist wie es mit dem Standort, der immer noch eine Altlast ist, weitergeht. Wie und wann dazu alle Fragen geklärt sind, bleibt abzuwarten.

Aktuell freuen wir uns über den Erfolg. 🤩🤩
Wir wären aber nie so weit gekommen, wenn uns nicht ganz viele Menschen mit Rat und Tat unterstützt hätten. Dafür ganz lieben Dank.🥰🥰

Unsere Arbeit ist noch nicht beendet. Im Kreisausschuss und -tag wird das Thema noch auf der Tagesordnung stehen. Außerdem wird am 15.11.23 unsere erfolgreiche Petition abschließend im Petitionsausschuss in Hannover beraten.

Was bleibt ist ein schaler Beigeschmack. Wenn engagierte Menschen nicht diese BI gegründet hätten, würden wahrscheinlich schon seit 1-2 Jahren die LKW-Kolonnen den 8.Berg aufschütten.

Wir sagen noch einmal DANKE für die Unterstützung und wünschen ein schönes Wochenende! Eure BI

Auf Facebook kommentieren

Vielen Dank, dass wir ein Teil von euch waren/sind und euch mit Werbung begleiten durften!

Super Leistung! Durchhalten führt zum Erfolg!

Vielen Dank für euer Engagement 👍🏻

Ihr seid einfach toll!! Danke für euren unermüdlichen Einsatz !

View more comments

5 Monate her

🌟 Aufregende Neuigkeiten von der "Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal"! 🌟

Liebe Unterstützer/innen und Mitstreiter/innen,

Wir stehen in den Startlöchern und blicken erwartungsvoll auf den 12. Oktober 2023. An diesem Tag wird der Umweltausschuss des Kreistages eine entscheidende Weichenstellung für die Zukunft der Altlast "Desdemona" im Alfelder Ortsteil Godenau vornehmen.

Die Verwaltung des Landkreises Hildesheim hat einen äußerst klaren Beschlussvorschlag vorgelegt, und wir alle hoffen inständig, dass die politische Entscheidung diesem Vorschlag folgt. Dies könnte den krönenden Abschluss unserer jahrelangen Arbeit bedeuten, und das wäre eine unglaubliche Belohnung für unser Engagement.

Doch all dies wäre niemals möglich gewesen ohne die Unterstützung zahlloser Menschen, die uns mit Rat und Tat beiseite gestanden haben. An euch alle geht unser aufrichtiger Dank. Ihr habt uns ermutigt, inspiriert und vorangebracht.

Es bleibt jedoch ein bitterer Beigeschmack angesichts der Tatsache, dass ohne die Gründung unserer Bürgerinitiative wahrscheinlich bereits seit 1-2 Jahren LKW-Kolonnen den 8. Berg aufgeschüttet hätten.

Wir werden weiterhin mit Herzblut für unsere Überzeugungen kämpfen und hoffen, dass wir am 12. Oktober einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung machen können. Gemeinsam können wir viel bewirken!

#Bürgerinitiative #Umweltschutz #Engagement #Entscheidungstag #gemeinsamstark
Fotoquelle: Pixabay (Wir sind der grinsende Smiley)
... MehrSee Less

🌟 Aufregende Neuigkeiten von der Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal! 🌟

Liebe Unterstützer/innen und Mitstreiter/innen,

Wir stehen in den Startlöchern und blicken erwartungsvoll auf den 12. Oktober 2023. An diesem Tag wird der Umweltausschuss des Kreistages eine entscheidende Weichenstellung für die Zukunft der Altlast Desdemona im Alfelder Ortsteil Godenau vornehmen.

Die Verwaltung des Landkreises Hildesheim hat einen äußerst klaren Beschlussvorschlag vorgelegt, und wir alle hoffen inständig, dass die politische Entscheidung diesem Vorschlag folgt. Dies könnte den krönenden Abschluss unserer jahrelangen Arbeit bedeuten, und das wäre eine unglaubliche Belohnung für unser Engagement.

Doch all dies wäre niemals möglich gewesen ohne die Unterstützung zahlloser Menschen, die uns mit Rat und Tat beiseite gestanden haben. An euch alle geht unser aufrichtiger Dank. Ihr habt uns ermutigt, inspiriert und vorangebracht.

Es bleibt jedoch ein bitterer Beigeschmack angesichts der Tatsache, dass ohne die Gründung unserer Bürgerinitiative wahrscheinlich bereits seit 1-2 Jahren LKW-Kolonnen den 8. Berg aufgeschüttet hätten. 

Wir werden weiterhin mit Herzblut für unsere Überzeugungen kämpfen und hoffen, dass wir am 12. Oktober einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung machen können. Gemeinsam können wir viel bewirken!

#Bürgerinitiative #Umweltschutz #Engagement #Entscheidungstag #gemeinsamstark 
Fotoquelle: Pixabay (Wir sind der grinsende Smiley)

Auf Facebook kommentieren

🙏🙏💪💪✊️✊️

Macht weiter so 👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

Einen großen Dank an euch, die ihr mit so viel Herz und Kraftaufwand unsere Heimat verteidigt! 💪🫶🏻

Das sind gute Nachrichten. Wir drücken alle Daumen.

5 Monate her

Ja wir sind noch da😉 und es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Bisher ist das Jahr 2023 für die Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal relativ ruhig verlaufen. Dieses ändert sich gerade dramatisch. Das Gutachten zu den Wasserproben aus dem Frühjahr 2023 liegt jetzt vor. Eine erste, nichtöffentliche, Vorstellung der Ergebnisse findet am 26.09.23 bei einer Sitzung des Sanierungsbeirates statt.
Am nächsten Tag, 27.09.23, geht es dann in Hannover weiter. 👍
Bei der Sitzung des Petitionsausschusses des Niedersächsischen Landtags (14:00 Uhr, Raum 1105, Nebengebäude) steht auch unsere Petition aus dem Jahre 2020, zur Beratung an. Wir hatten es zum Jahreswechsel 2020/2021, innerhalb von 6 Wochen geschafft, dass mehr als 6000 Menschen unserer Anliegen online unterstützt haben. Damit war das vorgeschrieben Quorum deutlich erfüllt worden.
Wir gehen davon aus, dass auch die Ausschussmitglieder das neueste Gutachten bereits kennen. Auf die Beschlussempfehlung für den Landtag sind wir sehr gespannt.🤓
Wir werden mit einer kleinen Delegation an der Ausschusssitzung teilnehmen.
Im Anschluss stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Bildquelle: Pixabay-Peggy_Marco
... MehrSee Less

Ja wir sind noch da😉 und es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Bisher ist das Jahr 2023 für die Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal relativ ruhig verlaufen. Dieses ändert sich gerade dramatisch. Das Gutachten zu den Wasserproben aus dem Frühjahr 2023 liegt jetzt vor. Eine erste, nichtöffentliche, Vorstellung der Ergebnisse findet am 26.09.23 bei einer Sitzung des Sanierungsbeirates statt. 
Am nächsten Tag, 27.09.23, geht es dann in Hannover weiter. 👍
Bei der Sitzung des Petitionsausschusses des Niedersächsischen Landtags (14:00 Uhr, Raum 1105, Nebengebäude) steht auch unsere Petition aus dem Jahre 2020, zur Beratung an. Wir hatten es zum Jahreswechsel 2020/2021, innerhalb von 6 Wochen geschafft, dass mehr als 6000 Menschen unserer Anliegen online unterstützt haben. Damit war das vorgeschrieben Quorum deutlich erfüllt worden.
Wir gehen davon aus, dass auch die Ausschussmitglieder das neueste Gutachten bereits kennen. Auf die Beschlussempfehlung für den Landtag sind wir sehr gespannt.🤓
Wir werden mit einer kleinen Delegation an der Ausschusssitzung teilnehmen.
Im Anschluss stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Bildquelle: Pixabay-Peggy_Marco

Auf Facebook kommentieren

Hoffentlich gibt es gute Nachrichten dann.

Ihr seit super

Ihr meint sicher 26.09. Kleiner Fehlerteufel 😉

11 Monate her

Kleines Aufmerken an Seitenbetreiber auf Facebook. Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon einmal aufgefallen. Plötzlich bekommt man eine Benachrichtigung, ein rotes Dreieck im Profilbild, Name "Feedback from the System....", es erweckt den Anschein, Facebook warnt davor, dass sich jemand an die eigene Seite vergriffen hat. Vorsicht! Hier haben sich mal wieder gelangweilte "Spezialisten" gedacht, wir locken mal wieder mit komischen Nachrichten.

Keinesfalls den TinyUrl Link anklicken, hier wird man sehr schnell auf eine nicht sichere Seite gelenkt!

Augen auf im Netz, es sind nicht alles Freunde😎😎
... MehrSee Less

1 Jahre her

Hallo Gemeinde,
es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Die Arbeiten an den zusätzlichen Probenentnahmestellen rund um das Desdemona-Gelände sind in vollem Gang. Nachdem im Dezember letzten Jahres die 3 zusätzlichen Standorte für die Entnahme der Grundwasserproben festgelegt worden waren, hat jetzt die praktische Umsetzung begonnen.
Wie geplant wird derzeit gebohrt und verrohrt. Die ersten Proben können dann im Februar/März genommen werden.
Die Auswertung soll dann innerhalb von 4 Wochen vorliegen. Dann ist hoffentlich klar, welche Belastungen im Grundwasser vorliegen bevor es das Gelände erreicht.
Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!
Titelbild: BI2023
... MehrSee Less

Hallo Gemeinde,
es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Die Arbeiten an den zusätzlichen Probenentnahmestellen rund um das Desdemona-Gelände sind in vollem Gang. Nachdem im Dezember letzten Jahres die 3 zusätzlichen Standorte für die Entnahme der Grundwasserproben festgelegt worden waren, hat jetzt die praktische Umsetzung begonnen. 
Wie geplant wird derzeit gebohrt und verrohrt. Die ersten Proben können dann im Februar/März genommen werden. 
Die Auswertung soll dann innerhalb von 4 Wochen vorliegen. Dann ist hoffentlich klar, welche Belastungen im Grundwasser vorliegen bevor es das Gelände erreicht.
Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!
Titelbild: BI2023
1 Jahre her

Hallo Gemeinschaft,
es gibt Neuigkeiten von der Bürgerinitiative „Keine Altlasten im Leinetal“:
In diesem Jahr beschränkten sich unsere Aktivitäten zum größten Teil
auf die Arbeit am Schreibtisch. Dabei ging es um die aktuelle Betriebsgenehmigung für den Betrieb auf dem Desdemona-Gelände und den
daraus resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt.
Am Freitag,16.12.2022, gab es dann doch noch einen Termin im Freien.
Der Landkreis Hildesheim hatte alle Beteiligten eingeladen, bei der Festlegung der neuen Probestellen zur Grundwasserentnahme, anwesend zu sein. Wie in den Medien schon berichtet wurde, gibt es einen Gutachterstreit über die Vorbelastung des Grundwassers.
Gemeinsam mit 2 Mitarbeiter*innen des Gutachterfirma BIG, dem Vorsitzenden des Angelsportverein, einem Vertreter der Stadt
Alfeld/Leine-Tiefbauamt und dem Biologen des Landkreises, Herrn Grube, trafen sich 3 Mitglieder der BI neben dem Desdemona-Gelände. Leider war kein Vertreter der Firma Maja GmbH erschienen.
Es wurden insgesamt 3 neue Standorte für die Probebohrungen festgelegt.
Durch diese soll geklärt werden, ob und wenn ja in welchem Umfang das
Grundwasser bereits mit Schadstoffen belastet ist, bevor es unter dem Gelände entlang fließt. Die Bohrungen sollen im Januar erfolgen. Mit
Ergebnissen der Laboranalysen ist aber nicht vor März oder April zu rechnen. Diese Arbeiten werden im Auftrag des Landkreises Hildesheim durchgeführt. Damit ist klar, dass es in diesem Jahr zu keiner endgültigen Entscheidung über die beantragte Deponie kommen wird.
Wir möchten uns auf diesem Wege auch ganz herzlich bei allen unseren
Sympathisanten, Unterstützern und Mitstreiter*innen bedanken und
wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bildquelle: Pixabay anncapictures
... MehrSee Less

Hallo Gemeinschaft,
es gibt Neuigkeiten von der Bürgerinitiative „Keine Altlasten im Leinetal“:
In diesem Jahr beschränkten sich unsere Aktivitäten zum größten Teil
auf die Arbeit am Schreibtisch. Dabei ging es um die aktuelle Betriebsgenehmigung für den Betrieb auf dem Desdemona-Gelände und den 
daraus resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt. 
Am Freitag,16.12.2022, gab es dann doch noch einen Termin im Freien.
Der Landkreis Hildesheim hatte alle Beteiligten eingeladen, bei der Festlegung der neuen Probestellen zur Grundwasserentnahme, anwesend zu sein. Wie in den Medien schon berichtet wurde, gibt es einen Gutachterstreit über die Vorbelastung des Grundwassers.
Gemeinsam mit 2 Mitarbeiter*innen des Gutachterfirma BIG, dem Vorsitzenden des Angelsportverein, einem Vertreter der Stadt 
Alfeld/Leine-Tiefbauamt und dem Biologen des Landkreises, Herrn Grube, trafen sich 3 Mitglieder der BI neben dem Desdemona-Gelände. Leider war kein Vertreter der Firma Maja GmbH erschienen.
Es wurden insgesamt 3 neue Standorte für die Probebohrungen festgelegt. 
Durch diese soll geklärt werden, ob und wenn ja in welchem Umfang das 
Grundwasser bereits mit Schadstoffen belastet ist, bevor es unter dem Gelände entlang fließt. Die Bohrungen sollen im Januar erfolgen. Mit 
Ergebnissen der Laboranalysen ist aber nicht vor März oder April zu rechnen. Diese Arbeiten werden im Auftrag des Landkreises Hildesheim durchgeführt. Damit ist klar, dass es in diesem Jahr zu keiner endgültigen Entscheidung über die beantragte Deponie kommen wird.
Wir möchten uns auf diesem Wege auch ganz herzlich bei allen unseren 
Sympathisanten, Unterstützern und Mitstreiter*innen bedanken und 
wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bildquelle: Pixabay anncapictures
2 Jahre her

Es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Aufgrund der Vorlage des Gutachtens zum Grundwasser, hatten wir, wieder einmal, die Möglichkeit eine informative Sendung für Radio Tonkuhle aufzuzeichnen. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Bürgerradio-Urgestein Dr. Thomas Mundtschick, äußern sich die BI-Mitglieder Frank Schwarze, Andreas Behrens und Guido Franke, zu dem Gutachten und den daraus resultierenden Folgen. Es sind zwar noch nicht alle Dinge geklärt, aber dennoch sind wir unserem Ziel, der Verhinderung des „8. Berges“ im Leinetal, einen Schritt nähergekommen.
Die Ausstrahlung der einstündigen Sendung beginnt am Freitag, 22.07.2022 im Anschluss an die 10:00 Uhr Nachrichten.
Radio Tonkuhle ist auf der Frequenz FM 105,3, im digitalen Kabelnetz auf Programmplatz 114 oder über den Livestream im auf der Seite www.tonkuhle.de, zu empfangen.
... MehrSee Less

Es gibt Neuigkeiten von der „Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal“:
Aufgrund der Vorlage des Gutachtens zum Grundwasser, hatten wir, wieder einmal, die Möglichkeit eine informative Sendung für Radio Tonkuhle aufzuzeichnen. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Bürgerradio-Urgestein Dr. Thomas Mundtschick, äußern sich die BI-Mitglieder Frank Schwarze, Andreas Behrens und Guido Franke, zu dem Gutachten und den daraus resultierenden Folgen. Es sind zwar noch nicht alle Dinge geklärt, aber dennoch sind wir unserem Ziel, der Verhinderung des „8. Berges“ im Leinetal, einen Schritt nähergekommen.
Die Ausstrahlung der einstündigen Sendung beginnt am Freitag, 22.07.2022 im Anschluss an die 10:00 Uhr Nachrichten.
Radio Tonkuhle ist auf der Frequenz FM 105,3, im digitalen Kabelnetz auf Programmplatz 114 oder über den Livestream im auf der Seite www.tonkuhle.de, zu empfangen.

Auf Facebook kommentieren

Wie immer und überall..... Nicht bei mir, woanders gerne ☺️ Das Mineralischer Boden Müll ist.....Nun ja.....🤣

Mehr lesen!

Klamotten

Unserer „Kleiderkammer“!

Download

Selber machen! Kein Problem!

Kontakt

Melde Dich!

SAG „NEIN!“ ZUM NEUEN SARKOPHAG IM LEINETAL!

Auf dem ehemaligen Desdemona-Gelände in Godenau will die Fa. Bettels aus Hildesheim unter dem Deckmantel einer „Sanierung“ eine riesige Menge belastetes, sogenanntes „Z2“-Material (mineralische Abfälle und Reststoffe) auf dem ohnehin schon stark kontaminierten Boden entsorgen.
Dieser neue Giftberg soll lediglich mit einer Folie oder einer Tonschicht versiegelt werden.
Der Zeitraum der Aufschüttung ist für 5 Jahre geplant.
Was ist geplant?

Auf dem ehemaligen Desdemona-Gelände in Godenau will die Fa. Bettels aus Hildesheim unter dem Deckmantel einer „Sanierung“ eine riesige Menge belastetes, sogenanntes „Z2“-Material (mineralische Abfälle und Reststoffe) auf dem ohnehin schon stark kontaminierten Boden entsorgen.
Dieser neue Giftberg soll lediglich mit einer Folie oder einer Tonschicht versiegelt werden.
Der Zeitraum der Aufschüttung ist für 5 Jahre geplant.

Was droht?
  • Ein 400 Meter langer, 100 Meter breiter und
    11 Meter hoher Müllberg!
  • 786.000 Tonnen neuer Abfall im Leinetal!
  • Weitere Kontaminierungen durch mangelnde und
    mit den Jahren abnehmende Dichtigkeit der geplanten
    Abdeckfolie!
  • Eine massive Ausspülung der bereits vorhandenen
    Giftstoffe bei Starkregen oder Hochwasser!
  • Folge: eine hochgradige Verschmutzung des
    Grundwassers und somit eine akute Gefährdung
    des gesamten Ökosystems der Leine!
  • Gefährdungspotential für angrenzende landwirtschaftliche
    Flächen, die Luft und somit auch für
    den Menschen ist völlig offen!
  • Extreme Lärmemissionen durch ca. 80 LKW pro
    Tag, die den Abraum über 5 Jahre ins Leinetal
    bringen!
Was können Sie tun?

Lassen Sie nicht zu, dass die Natur unseres schönen Leinetals aus rein wirtschaftlichen Interessen und Profitgier noch weiter zerstört wird!

Setzen Sie ein Zeichen gegen Lug und Trug! Wo kommen wir hin, wenn „Sanierung“ das Ablegen neuen Giftmülls bedeutet?

Unterstützen Sie die Bürgerinitiative „Keine Altlasten
im Leinetal“ und übernehmen Sie Verantwortung
– für die Umwelt und unsere Region!

Werden Sie laut!

Erzählen Sie anderen von diesemunsinnigen Vorhaben und machen Sie so die Öffentlichkeit auf das Projekt und die drohenden Gefahren aufmerksam.

Fallen Sie auf!

Auf unserer Website finden Sie Banner und Logos zum Ausdrucken. Platzieren Sie diese in Ihrem Auto oder in Ihrem Wohnungsfenster und drücken Sie Ihre Solidarität aus.

Wehren Sie sich mit Ihrem guten Namen! Unterschriftenlisten liegen beim Kiosk Brinken und beim Unverpackt-Bioladen an der B3 in Godenau aus. Und an vielen weiteren Stellen!

Spenden Sie!

Jede noch so kleine finanzielle Unterstützung ist wichtig, um die Kosten für Anwälte, Gutachter, Öffentlichkeitsarbeit und gegebenenfalls Gerichtsverfahren zu decken.

Erwerben Sie unseren Mund-Nasenschutz!

Damit helfen Sie uns und schützen sich selbst.

Jede noch so kleine Hilfe zählt!

GEGEN ✔

einen weiteren Giftmüllberg im
Leinetal!

gegen eine mogelpackung ✔

Wir fordern vom Landkreis Hildesheim und
den politischen Entscheidungsträgern des
Kreistages ein echtes Sanierungskonzept
für das kontaminierte ehemalige Desdemona-
Gelände zwischen Leine und B 3!

ökologischen Wahnsinn! ✔

Wir kämpfen für den Schutz unseres Grundwassers,
der Luft, unserer Flüsse, unserer Pflanzen- und Tierwelt und unserer landwirtschaftlichen Flächen – wenn es sein muss, sogar vor Gericht!

Sieben Berge sind genug!

Informationen

Weitere Quellen und Infoseiten zum Nachlesen werden wir hier noch Präsentieren.

Die Module sind noch nicht aktiv. Wer etwas dazu beitragen kann, bitte E-Mail an pr@godenau-dagegen.de

Vielfältigkeit

Ein Überblick der Vielfältigkeit in unserer Umgebung

Entspannen

Unsere Tips zur Erholung

Leine-Heide Radweg

Wir gehören mit einer schönen Landschaft, mit zum Leine-Heide Radweg.

Naturschutz

Artenvielfalt

Geschichte

Die Geschichte der DESDEMONA

Kontakt

Unsere Unterstützer

Unser Spendenkonto:

Bürgerinitiative Keine Altlasten im Leinetal

DE56 2789 3760 1038 6696 00

Volksbank Seesen